Neue Wege gehen - Den Hund beschäftigen beim Gassi gehen

Wie Du deinen Hund beschäftigen kannst

Springen, tanzen und Bällebad spielen: Gassi ist für deinen Hund nicht immer die größte Party-Zeit. Doch dagegen kannst du etwas tun.

Im Ergebnis einen ausgelasteten Hund, viel Spaß und viel Trubel während der Gassi-Zeit. Wer wünscht sich das nicht. Sich aber jedes Mal etwas Neues ausdenken, machen viele Hundebesitzer nicht mit. Zu Recht! Hier kommen einige spannende Tipps und wie Du sie miteinander kombinieren kannst. Für mehr Bindung, Auslastung und auch mehr Spaß. 


Ist uns langweilig, suchen wir eine Alternative. So geht es unseren Hunden auch. Langeweile wird dann in anderen Aktivitäten sichtbar. Das wollen wir nicht. Also ist es wichtig den Hund, angemessen auszulasten. Seinem Charakter entsprechend. Das während des Gassis zu tun, ist eine hervorragende Möglichkeit auch eure Bindung zueinander zu stärken. Die wenige Zeit, die ihr gemeinsam verbringt, könnt ihr auch bewusst gestalten. Aufeinander achten, einander verstehen und auch ein wenig zusammen 'lachen'. Denn schließlich merkt dein Hund, wenn es euch zusammen gut geht. 

hund gassi beschaeftigung 00
Selbst Gassi am Strand ist für manche Hunde langweilig und sie benötigen andersweitig Beschäftigung. Beispielsweise mit einer Frisbee

beschäftigung beim gassi gehen

Die größte Abwechslung entsteht durch Spontanität, oder nicht? Meist sind wir selbst überrascht davon, wie wunderbar Folgende Punkte kannst Du Dir immer wieder im Kopf behalten, hierfür benötigst du selten zusätzlichen Kram, den Du mitschleppst. Das meiste wird von der Natur gestellt. Natürlich kommt es auch darauf an, welche Gassi-Strecke ihr geht, aber so mancher Tipp ist überall umsetzbar. 

Körperliche Beschäftigung 

Auf Bäume klettern
Kleine und große Abenteuer-Hunde sind wie versessen darauf zu klettern und zu erforschen. Ein paar gestapelte Bäume im Wald sind ideal dafür. Dabei achte ich vor allem auf einen stabilen Untergrund der Sache. Wackeln die Baumstämme und halten sie das Gewicht meines Vierbeiners aus? Im Frühling und Sommer bieten sich Gassi-Strecken im Wald besonders dafür an. Im Winter musst Du aufpassen, dass der Schnee sie nicht zu sehr bedeckt. 

Rennen und Springen
Bist Du schon einmal mit deinem Hund um die Wette gelaufen? Hugo überholt uns bereits nach wenigen Meter auf dem Feld. Doch wir probieren es immer wieder! Seine Nase vorne hat er auch wenn es ums Springen geht. Problemlos schafft er es auf Mauern zu springen, die drei Mal so hoch sind wie er. Ein Stück weit balanciert er dann darauf entlang. Beim runter-springen helfe ich ihm meist mit meinem Rücken oder meinen Armen. Das tut zum Schluss seinen Gelenken gut. Eine ideale Idee für Frühling und Sommer, an Gassi-Strecken im Park oder auf dem Feld. 

Äpfel, Birnen und anderes apportieren
Wie großartig ist es denn einer Sache hinterher zu jagen? Solange es nicht lebendig ist, ist die Beschäftigung für jeden gut. Statt einem Ball mit zu schleppen, werfen wir zuverlässig mit Äpfeln und Birnen. Zumindest im Spätsommer ist das ein riesiger Spaß! Es ist eine wunderbare Alternative, denn nach erfolgreichem Fang wird das Obst zur Belohnung. Das ist gesund, schadet niemandem und schmeckt sogar gut. Ideal sind dafür Strecken auf Wiesen und Feldern. Da wird das Gassi gehen zur absoluten Wucht. 


hund gassi beschaeftigung 01
Super zum Klettern: Herumliegende Baumstämme jeglicher Größe. 

Kopflastige Beschäftigung 

Nasenarbeit und Schnüffelspiele
Was zuhause mit dem Schnüffelteppich geht, geht auch draußen auf weiter Flur. Der Klassiker ist es Futter auf Ankündigung zu verstecken, doch auch Kleidung oder Spielzeuge liegen hoch im Kurs. Deine Fellnase darf dann anschließend danach suchen. Das ist die pure Nasen-Beschäftigt für deinen Hund. An der Sache ist jedoch eines sehr wichtig: Dein Liebling sollte nur auf Ankündigung auf die Suche gehen.  

Übung und Disziplin
Auch hier könnt ihr sehr viel gemeinsam erreichen. Grundgehorsam wie beispielsweise das Absitzen, oder der Abruf auf die Ferne gehören bestenfalls dazu, Hier hilft es immer wieder klein anzufangen, das ist auch zur Beschäftigung gut. So könnt ihr kleinere Übungen immer öfter wiederholen und sorgt damit für ein angemessenes Lernen in der Natur. 

soziale beschäftigung

Mit Hundefreunden treffen
Wie auch bei Menschen können Hunde sich gegenseitig beschäftigen. Sie lernen voneinander und lernen noch etwas dazu. Das fördert die Hunde-Kommunikation und sorgt beispielsweise auch dafür, dass Hundebegegnungen mit fremden Hunden immer einfacher werden. Nicht jeden Artgenossen kann jeden anderen gut riechen. Nimm' Dir deshalb Zeit dich mit den richtigen zu treffen. Hat dein Wuff angemessen nette Freunde gefunden machen gemeinsame Spaziergänge immer wieder Sinn. Die richtige Strecke für die Bedürfnisse eurer Hunde findet ihr hier: Gassi-Strecken .

Zu guter Letzt ist unser bester Tipp: Auch noch unbekannte Gassi-Strecken aufzusuchen. Hier könnt ihr neue Gegenden erkunden und andere Hundebesitzer treffen. Das beschäftigt euren Hund besonders gut. Schließlich gibt es viel zu entdecken und überall riecht es spannend anders in der Natur. 

 

 

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!