Irland mit Hund - Vorbereitungen, Packliste und Wissenswertes

Irland mit Hund - Vorbereitungen, Packliste und Wissenswertes

Eine lange und große Reise steht an. Mit Hund im Gepäck reisen wir nach Irland und müssen einiges vorbereiten. Hier liest Du was nötig und was sinnvoll ist. 

Irland gehört zwar zur Europäischen Union, dennoch gibt es einiges bei der Einreise mit Hund zu beachten. Wir haben das Prozedere schon zum zweiten Mal durchgemacht und können Dir einige Tipps und gute Ratschläge (auch für eine kurzfristige Reise) geben. Was Du bei der Impfung und der Entwurmung kurz vor Reisebeginn beachten musst und welche Kleinigkeiten sinnvoll sind mit zu nehmen liest Du hier. 


Vorbereitung und Übersicht

Irland ist ein großartiges Land, in welchem es viel zu entdecken gibt. Ein Urlaub mit Deinem Hund auf der Insel ist ein wenig Aufwand, wird aber mit vielen kleinen Abenteuern und außergewöhnlichen Erlebnissen honoriert. Möchtest Du mit dem Auto reisen, benötigt ihr rund 18 Stunden reine Fahrtzeit. Für die Einreise in das EU-Land über Großbritanien gelten festgelegte Bestimmungen und bedeuten für Dich ein wenig Vorbereitung. Schau' was Du unbedingt zu beachten hast:  

  • EU Heimtierausweis und Microchip
    Mit dem Micro-Chip im Nacken kann Dein Hund für den Heimtierausweis eindeutig identifizieren werden. Bei vielen Hunden wird das bereits vom Züchter oder dem Tierschutzverein im Welpenalter gemacht. Ist Dein Hund noch nicht gechipt, kannst Du das bei deinem (oder jedem beliebigen) Tierarzt (in der Nähe) machen lassen. Dort gibt es anschließend auch den passenden Heimtierausweis ausgestellt. Vorlaufzeit ist rund eine Woche, Kosten hierfür liegen zwischen 40 und 60 Euro. 
    Hast Du deinen EU Heimtierausweis verlegt und findest ihn nicht wieder, ist das auch kein Problem. Du kannst den Chip Deines Hundes ebenfalls beim Tierarzt auslesen lassen und dir einen neuen Ausweis ausstellen lassen. Kosten hierfür liegen bei rund 20€.

  • Impfung gegen Tollwut 
    Die Erst-Impfung gegen Tollwut sollte vor der Einreise nach Irland mindestens 21 Tage her sein. Da die Haupt-Impfung auch eine Auffrischung benötigt, solltest Du 2,5 Monate vor Eurer Reise impfen lassen. Hugo wurde beispielsweise am 11. April 2017 und am 02. Mai 2017 geimpft. Seine Impfung ist damit bis zum 11. April 2020 gültig. Kosten für die reine Tollwutimpfung liegen bei rund 50€. 
    Nach drei Jahren, sollte die Impfung unbedingt aufgefrischt werden. Hier reicht es drei bis vier Wochen (statt 2,5 Monate) zuvor zum Tierarzt zu gehen. Die Dokumentation im Ausweis findest Du unter dem Titel "Tollwutwimpfung / Vaccination against Rabies".

  • Aktuelle Entwurmung
    Ebenfalls wichtig und sehr streng geahndet, ist die frische Entwurmung Deines Hundes vor der Einreise. Diese musst Du wirklich sehr genau abpassen, denn sie darf nicht länger als 120 Stunden (5 Tage) her sein, aber nicht frischer sein als 24 Stunden (1 Tag). Am besten Du machst sofort einen Termin zur Entwurmung in der Woche vor Eurer Abfahrt, denn der Tierarzt muss diese im EU Heimtierausweis offiziell bestätigen. Dort ist sie aufgeführt unter dem Titel "Behandlung gegen Echinococcus". Kosten hierfür liegen bei rund 40€ und hängen davon ab, wie schwer dein Hund ist. 

Ausfahrt zur pet receiption am Eurotunnel 
Ausfahrt zur Pet Reception am Eurotunnel. Hier musst Du vor der Überfahrt mit deinem Hund zur Anmeldung und Überprüfung der oben genannten Vorschriften. Plane zur Sicherheit 30 Minuten Wartezeit ein. 

 


IRLANDSPECIAL - ALLES FÜR
DEINE REISE MIT HUnd >>


  

Ueberfahrt Faehre Irland 001

die Packliste

Eure Reise nach Irland kann länger werden und auch für Deinen Hund  sehr anstrengend. Je nachdem, wie ihr nach Großbritanien und dann später auf die grüne Insel kommt, werdet ihr sehr lange Zeit im Auto verbringen. Um Eure Routine auch auf Reisen aufrecht zu erhalten, gibt es von mir eine kleine Packliste mit nützlichen Utensilien, die Dir helfen kann Eure Fahrt und Reise angenehmer zu machen. 

 

Futter und Wasser

Weil ihr sehr lange unterwegs seinwerdet und nicht zwingend auf Schalen und Wasserhahn zurückgreifen könnt, macht es Sinn, dass Du dich um eine spezielle Wasserflasche* voll frisches Leitungs-Wasser zu kümmern. Leider wirst Du in Irland nur in den größeren Städten Läden finden, in welchen hochwertiges Hundefutter verkauft wird. Sei' deshalb gut vorbereitet und nimm' das passende Futter lieber von zuhause aus mit. Ein Satz (Silikon-) Näpfe* hilft Dir dabei alles platzsparend und geräuscharm (kein klappern) zu transportieren. 

Sicherheit im Auto

Die deutich holprigen Straßen in Irland machen es schwer für Deine Fell Nase zur Ruhe zu kommen. Denke deshalb an eine ordentliche Polsterung der Hundebox. Manchmal reicht auch eine Decke von zuhause oder (wenn mit einem Mietauto gefahren wird) das Anschnallen des Hundes auf der Rücksitzbank. Das geht mit ganz einfachen Gurten, die Du an ein handeslübliches Geschirr* festmachen kannst. 

Hundekot-Beutel

Die Infrastruktur für Kotbeutel-Spender und Mülleimer ist in Irland fast nicht vorhanden. Vor allem in ländlichen Gegenden wurden wir oft schon verwirrt angeschaut, als wir mit unseren Poop-Tütchen ankamen. An Ausflugszielen und in der Stadt findest Du zuverlässig Mülleimer zur Entsorgnung, aber selten Beutel-Spender. Für Eure Reise macht es deshalb Sinn Dich zur Sicherheit um eigene Beutel* zu kümmern.

Hundegeschirr statt Halsband

Ich weiß, nicht jeder ist ein Fan vom Brust-Geschirr*. Für die Reise nach Irland würde ich Dir dennoch eines empfehlen. Die Iren achten nicht so sehr auf Absperrungen. Die Sicherung Deines Hundes an Steilklippen kann deshalb am besten durch ein Geschirr erfolgen, dass Du gut greifen kannst und das fest sitzt. Pack' es einfach zur Sicherheit ein, benutzen musst Du es ja nicht zwingend wenn es nicht notwendig wird.

Gummistiefel, Regenjacke und Adapterstecker

Auch für Dich benötigt es etwas Zusatz-Ausrüstung. Nicht nur in Form von Regenschutzkleidung, auch für deinen Strom macht es Sinn einen (oder zwei) Adapterstecker* mit zu nehmen. Die Iren nutzen zwar die gleiche Spannung, haben aber andere Steckdosen. Im Zweifel (das haben wir schon oft praktiziert) passen schmale Stecker auch in irische Steckdosen. Aber wenn Du ganz sicher gehen möchtest, schau' nochmal nach einem Stecker.

  


QUELLEN UND WEITERFÜHRENDE INFOS: Pets on Tour | Landwirtschaftsministerium Irland         



Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

theGASSIexperience ist ein Reiseblog und Gassistrecken-Finder für außergewöhnlich schöne Hunderunden und viele Abenteuer in ganz Europa.

* Alle mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Beispielsweise zum Amazon Partnerprogramm oder Anderen). Durch einen Kauf oder die Buchung eines der Produkte erhalte ich eine Provision und Du hilfst mir diesen Blog aufrecht zu erhalten, ohne Mehrkosten zu haben.
Vielen Dank für dein Verständnis und deine Unterstützung. 

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gassistrecken Finder
Mitglied bei Conntrip - Deine Plattform für Reiseinspiration