Tagestrip mit Hund - Ausflugsziel Highline179 in Österreich

Tagestrip mit Hund - Ausflugsziel Highline179 in Österreich

 Ein toller Ausblick in wackeligen Höhen: Wie die Highline179 in Österreich zu einem weiteren Abenteuergassi von uns wurde.

Uns hat die Hängeseilbrückenliebe erwischt. Auf dem Weg aus dem Urlaub zurück nach Deutschland kamen wir direkt an der Highline179 in der Region Reutte in Österreich vorbei. Die Sonne stand schon tief und eigentlich war Gassi-Zeit. Eine perfekte Möglichkeit um gleich noch ein spannendes Abenteuer mit zu nehmen. Und so entschlossen wir uns kurzfristig die Hängeseilbrücke mit Hund für Dich zu testen.


Moderate Wege mit atemberaubender Aussicht

Um über die Highline179 Brücke gehen zu dürfen, musst Du zunächst kurz im Besucherzentrum den Parkplatz und auch die Tickets für die Brücke bezahlen. Für Kinder und Gruppen gibt es ermäßigte Tarife. Die Preise sind okay und Dein Hund darf kostenlos mit. Es gibt zwei Wege hoch auf die Highline179. Ein etwas längerer - er startet auf dem Parkplatz hinter dem Landgasthof und dem Restaurant und ein etwas kürzerer, der bereits am Ticketcenter startet aber sehr viel steiler und damit anstrengender zu gehen ist. Dafür bist Du schneller auf der Brücke. Die Serpentinen führen direkt nach oben und wenn Du etwas fitter bist, kannst Du auf dem Weg gleich Burgruine mitbesichtigen. Einen kompletten Tag kannst Du hier sicherlich verbringen. Auf dem letzten Drittel zur Burg kannst Du dann direkt ins Drehkreuz für die Brücke gehen. Auch hier können noch Tickets gelöst werden (allerdings keine Ermäßigungen) und durch das Drehkreuz wird auch sichergestellt, dass sich maximal 500 Leute dort befinden. Du kannst mit Deinem Ticket auf beiden Seiten zwei Mal rein und raus, so dass Du beim Gassi problemlos über die Brücke wieder zurückgehen kannst. Das Bauwerk gilt als längste Hängeseilbrücke im "Tibetstyle" und ist im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. - Wow.

Jetzt fragst Du dich bestimmt was eigentlich die Zahl im Namen der Brücke zu suchen hat und wie es überhaupt dazu kam, dass so ein Publikumsmagnet umgesetzt wurde. Die erste Idee entstand 1998. Ein engagierter Architekt, welcher sich auch für die Erhaltung der beiden Ruinen auf den gegenüberliegenden Bergen einsetze kam auf die Idee eine Verbindung zwischen diesen beiden zu schaffen. Gebaut und geplant wurde die Brücke dann später von Armin Walch, der bereits eine andere Brückenplanung hinter sich hatte. Es wurde wohl lange rumgetüftelt und ein privater Investor fand sich 2012. Nach knapp einem halben Jahr Bauzeit wurde sie Ende 2014 eröffnet.

Hugo ist auf dem kompletten Gelände natürlich an der kurzen Leine mitgelaufen und war sehr willkommen. Lediglich das Museum, die Naturausstellung und den Shop durfte er nicht besuchen.

Gassi in Oesterreich Reutte Highline179 009

Bereits ein Jahr zuvor waren wir mit dem Watz auf der Geierlaybrücke im Hunsrück. Eine gewisse Hängebrückenroutine ist also vorhanden und dennoch war's durch das Gitter und en Ausblick etwas ganz anderes. Durch den Vergleich konnten wir jedoch einige Hunde(und-)freundliche Eigenschaften erkennen. So ist der Boden der Highline179 auf Gitter gefertigt und damit für kleine Hunde eher schwierig. Der Vorteil: Kleinere Zeitgenossen kannst Du auch mal über die Brücke tragen (Wenn sie sich tragen lassen). Größere Hunde mit mehr Pfotenfläche dürften einfacher durch die Gitter kommen, doch auch hier musst Du unbedingt langsam gehen und auf die Krallen aufpassen. Diese können sich nämlich im Gitter verhaken. Lass Deinem Hund also unbedingt die Möglichkeit sich auf den Boden zu konzentrieren. Wenn er gar nicht gehen mag: Dann gibt es ja drumherum genug schöne Orte und Gassimöglichkeiten. Zudem gibt es sehr wenige Mülleimer rund um die Brücke. Stell' Dich also darauf ein das Beutelchen notgedrungen etwas länger bei Dir behalten zu müssen.

„Wir müssen dafür sorgen, dass die Brücke nicht schmaler ist als der Fluss“

Griechischer Dichter

 Besonders beeindrucken: Der Blick vom Parkplatz hoch zur Brücke. Der Gitterboden zeigt eindrücklich wie viele Personen gerade dort zugange sind.Gassi in Oesterreich Reutte Highline179 004

Leider fand der Watz das Gitter eher semi-gut. Doch als Weltherrschaftshund ist er natürlich trotzdem drübergestiegen!
Gassi in Oesterreich Reutte Highline179 010

Gassi in Oesterreich Reutte Highline179 002

Essen und Trinken vor ort

Nach unserer ausführlichen Begutachtung stapften wir hungrig den Berg wieder runter und tatsächlich finden sich am Parkplatz zwei Gaststätten, die auch im Winter und für Besucher mit Hund geöffnet sind. Sowohl im Landgasthof Klause wie auch im Salzstadel sind Hunde sogar erwünscht! Die sogenannte Burgenwelt Ehrenfels ist ein ganzer Komplex spannender Ausflusmöglichkeiten und selbst wenn Du ungern auf einer wackeligen Hängeseilbrücke flanierst, kannst Du dort ein super schönes Ausflugsgassi zu den beiden Ruinen mit ebenfalls toller Aussicht machen.

QUELLEN UND WEITERFÜHRENDE INFOS:   Offizielle Website | Erfahrungsberichte bei Tripadvisor | Info Burgenwelt Ehrenfels



Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
contentmap_module

theGASSIexperience ist ein Reiseblog und Gassistrecken-Finder für außergewöhnlich schöne Hunderunden und viele Abenteuer in ganz Europa.

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gassistrecken Finder
Mitglied bei Conntrip - Deine Plattform für Reiseinspiration