Eine gemütliche Bootstour über den Rhein

Rheinhessen-Rheingau

Eine gemütliche Bootstour über den Rhein

Eine gemütlich-schöne Samstagsbeschäftigung im Sommer. Wie wir mit Hugo über den Rhein geschippert sind.
Hund, Boot und Fluss gehören ab sofort zu meiner Lieblingskombination. Unser kleines Abenteuer mit der Rheinschiffahrt in Assmannshausen war durchweg positiv und gemütlich und das obwohl es eine totale Touristenattraktion ist. Komm' doch kurz mit auf diesen wunderbar entspannten Sommerausflug ins Rheingau und lies was Hugo und ich an dieser Schifffahrt besonders schön fanden.
Schiffahrt mit Hund auf dem Rhein - Urlaub in Hessen
Schiffahrt mit Hund auf dem Rhein - Urlaub in Hessen
  • Ausflugskategorie:
    Gruppengassi
  • Mögliches Besuchswetter:
    Sonnig, Bewölkt, Nieselregen, Starkregen, Wind
  • Mögliche Anreiseart:
    Mit dem PKW, Mit dem Wohnmobil/Kastenwagen, Mit den Öffentlichen, Mit dem Schiff/Fähre, Mit dem Fahrrad
Ursprünglich wollten wir mit dem Van nach Thüringen fahren und dort einige neue Orte und verborgene Gassi Strecken erkunden. Doch weshalb so weit fahren, wenn das schöne Rheingau um die Ecke liegt? Nach Eltville und Rüdesheim fahren wir keine 50 Minuten und sind sofort in einer kleinen Idylle. Es ist alles so schön hier! Bei sonnigem Wetter spazierten wir durch den kühlen Wald und selbstverständlich gehörte auch die Schifffahrt auf dem Rhein dazu. Hugo war erstaunlich entspannt.
Touristenboot mit Weinberg-Aussicht: Die rund einstündige Schiffahrt war überraschend entspannt und für einen Ausflug mit Hund im Sommer absolut empfehlenswert. Nun gibt es unterschiedliche Anbieter, mit welchen Du über den Rhein schippern kannst. Der Zufall hatte uns zur Rössler-Linie gebracht. Über das sympathische Familienunternehmen habe ich erst anschließend über die Website mehr erfahren. Eltern und Tochter betreuen die vier unterschiedlichen Boote gemeinsam. Schon seit der Kindheit gehört die Reederei zur Geschichte der Flottenchefin. Die vielen Touren und Schiffahrten, die Du dort machen kannst, sind mit Herz und Verstand organisiert und ausgewählt. So sind die Romantikrundfahrt (auf dem Rhein) und die Loreleyrundfahrt (bei Koblenz) nicht nur zur normalen Tageszeiten möglich, sondern auch in Kombination mit Wein- und Wintertouren buchbar. Hier solltest Du dich aber zuvor informieren, ob Hunde erlaubt sind.

Schiffsgeräusche und Aufenthalt

Das Schöne an einer Schifffahrt auf dem Fluss: Der Wellengang ist ruhig, es gibt kein großes Gewackel. Bist Du schon einmal Fähre gefahren oder bereits Seekrank geworden, weißt Du was ich meine. Die Fahrt war sehr entspannt und fast ein wenig kurzweilig.Pünktlich zur Abfahrtszeit kannst Du mit Deinem Hund über einen Steg das Schiff betreten und Dir einen passenden Platz zur Aussicht suchen. Die Lücke zwischen Steg und Boot ist minimal und auch für einen ängstlichen Hund mit einem Hopser machbar. Ein- und Ausstieg sind vom Personal geregelt und steigst Du direkt am Anfang oder ganz zum Schluss aufs Boot, ist das Gedränge auch nicht so groß.  Die Boote haben bis zu drei zugängliche Ebenen, auf welchen Du dich aufhalten kannst. Die Massen sind natürlich immer da, wo es am Schönsten ist - Bei Sonnenschein auf dem obersten Deck, bei Regen an den großen Fenstern. .Nach Ablegen des Schiffs kommt auch gleich schon der freundliche Service und fragt nach Getränke- und Essenswünschen. Während der einstündigen Fahrt bleibt Dir genug Zeit etwas zu bestellen. Der Hund bekommt selbstverständlich auch etwas Wasser. Wir mussten lauthals lachen, als Hugo - gierig wie er ist - bereits die halbe Plastikschüssel leergetrunken hatte noch bevor wir selbst unsere Getränke bekamen.  Das Motorgeräusch ist minimal - lediglich beim Ablegen oder Anlegen an den Stegen wird's kurz laut. Nervige Durchsagen und Gequatsche über das Mikrofon gibt es quasi nicht. Du und Dein Hund können in Ruhe die Aussicht genießen. Es gibt insgesamt fünf Anlagestellen (Assmannshausen, Rüdesheim, Bingen - Romantikrundfahrt und St. Goarshausen und St. Goar - Loreleyrundfahrt). Hier kannst Du jederzeit Zu- und Aussteigen und ein 'Zwischen-Gassi' machen. Das Ticket, das Du löst, gilt den kompletten Tag über. Die Gänge und Wege auf Deck sind breit, die Treppenstufen sind geschlossen und während der Fahrt kannst Du Dich auch mit einem größeren Hund problemlos überall aufhalten. Hugo hat sich natürlich gleich die hinteren Sitzreihen gesichert.  Das Ticket für Deinen Liebling kostet Dich ein symbolischen Euro extra, bitte halte ihn an der kurzen Leine. Einen Maulkorb benötigst Du nicht.
  • Wichtig zu wissen:

    Leinenpflicht
  • Hundekontakt

    Möglich, da einige andere Hunde
  • Dein Tascheinhalt

    Hundedecke

Sabse mit Hugo

Am Liebsten am Wasser unterwegs. Gassi überall wo's Grün ist.

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!